Spielenet-Logo
22.10.2018           Home Hilfe Login Profisuche


  Login  Zahlungsarten
  Warenkorb: 0,00 €
  Best. abschließen
 Schnellsuche:
  
Hauptkataloge
Filter
Informationen

Manitoba

In Manitoba schlüpfen 2 bis 4 unerschrockene Spieler jeweils in die Rolle eines Stammesführers der Cree-Indianer und versuchen dabei, über eine gute Stunde fesselnder Spielzeit, zum Häuptling aller aufzusteigen.

Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Autor: Marco Pranzo, Remo Conzadori
Für 2 bis 4 Spieler im Alter von 12 bis 100 Jahren

nur 52,99 €             x
inkl. Mehrwertsteuer. Hinzu kommen Versandkosten gemäß unserer Versandkostentabelle

Lieferstatus:
 vorraussichtlich lieferbar innerhalb von 3-7 Tagen.
(ACHTUNG: Die Lieferbarkeitsanzeige kann technisch bedingt von d. tatsächlichen Lieferbarkeit abweichen, da d. Datenabgleich nur zweimal werktäglich erfolgt.)


Hinweis:
"Manitoba" ist voraussichtlich ab Ende Oktober 2018 lieferbar.


Beschreibung

Wild, faszinierend und schier grenzenlos erstreckt sich die kanadische Provinz Manitoba über
nahezu unermessliche Weiten: zahllose Seen, majestätische Berge, eine riesige Tundra im Norden
und endlose Prärien im Süden.

Manitoba – ein Land, dessen Name sich direkt von „Manitou“, dem großen Schöpfergeist der
amerikanischen Ureinwohner ableiten lässt.

Und so schlüpfen 2 bis 4 unerschrockene Spieler ab 12 Jahren jeweils in die Rolle eines Stammesführers der Cree-Indianer und versuchen dabei, über eine gute Stunde fesselnder Spielzeit, zum Häuptling aller aufzusteigen.

Das gelingt nicht ohne Weiteres: Es gilt, die Launen der Natur und der Jahreszeiten zu beherrschen und seinem Clan nicht nur materiellen Wohlstand, sondern auch spirituelle Erfüllung zu verschaffen.

So ist im Laufe der Jahreszeiten auf einiges zu achten: Wann und wo will ich in den Jagdgründen Manitobas aktiv werden, wann besser auf spirituelle Entwicklung setzen und mystische Pfade beschreiten? Wie lassen sich meine Ressourcen am besten tauschen und verwerten? Viele reizvolle Situationen also, die weise Entscheidungen verlangen.

Originell und neu wirkt hierbei das sogenannte „Totem“, ein aus Holzscheiben gebildeter, ritueller „Pfahl“, den die Spieler manipulieren können und somit wesentlichen Einfluss auf die eigenen Aktionsmöglichkeiten sowie die der Mitspieler nehmen.

Atmosphärische Illustrationen von Dennis Lohausen, stimmiges Spielmaterial und eingängige
Regeln auf Kennerspiel-Niveau runden das Brettspiel aus der Feder der beiden italienischen
Autoren Marco Pranzo und Remo Conzadori zu einem gelungenen Ganzen ab.

Wer wird am Ende seinen Clan am besten durch den strengen Winter in ein neues Jahr bringen?

0.1535 sec