Spielenet-Logo
21.08.2018           Home Hilfe Login Profisuche


  Login  Zahlungsarten
  Warenkorb: 0,00 €
  Best. abschließen
 Schnellsuche:
  
Hauptkataloge
Filter
Informationen

Das verrückte Labyrinth

Jeder sucht seinen Schatz im Labyrinth und wehrt sich gegen Geister und Getier.

Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

Autor: Max J. Kobbert
Für 1 bis 4 Spieler im Alter von 8 bis 100 Jahren

nur 28,99 €             x
inkl. Mehrwertsteuer. Hinzu kommen Versandkosten gemäß unserer Versandkostentabelle

Lieferstatus:
 versandfertig innerhalb von 24h.
(ACHTUNG: Die Lieferbarkeitsanzeige kann technisch bedingt von d. tatsächlichen Lieferbarkeit abweichen, da d. Datenabgleich nur zweimal werktäglich erfolgt.)




Beschreibung

Ein geheimes Labyrinth gilt es zu erkunden! Eine abenteuerliche Suche nach den verborgenen Schätzen bringt den Spieler manchmal bis an seine Grenzen. Da sieht er den Schatz so kurz vor sich und schon ist er weg. Wie das? Sein Mitspieler hat ihm den Weg versperrt! Der geöffnete Geheimweg ist wieder geschlossen und so muss er sich einen anderen Pfad suchen. Die Geheimkarten zeigen die zu findenden Schätze. Hat man sie vor allen anderen zusammen gesammelt, gewinnt man! Doch Vorsicht, im Labyrinth lauert Gefahr! Die Geheimwege sind schneller weg, als gedacht.

Ravensburgers Spiel „Das verrückte Labyrinth“ ist ein Klassiker unter den Brettspielen. Es verzaubert die kleinen und die erwachsenen Kinder auch heute noch mit seinen einfachen Spielprinzip und Spielregeln. Das vor dem Spieler liegende Labyrinth mit seinen Irrwegen besteht aus Plättchen und lässt sich in jedem Zug neu verändern mithilfe von freien Plättchen, die die Spieler an den Seiten des Brettes hineinschieben können, um dadurch Wege zu verändern. Doch Vorsicht! Ein Plättchen kann mehr verändern als gedacht und schon hat man sich selbst den Weg versperrt. Aber ist man klug, können so die Mitspieler geärgert und vom Sammeln ihrer eigenen Schätze behindert werden.

Das Spiel hat einen hohen Spaßfaktor. Es lässt Interaktion indirekt zu, indem man die Wege für andere wie auch für sich selbst verschieben kann und das nicht immer um dem anderen zu helfen. Doch meist hat der Spieler mit dem Erreichen seiner eigenen Schätze, welche ihm von gezogenen Karten vorgegeben werden, zu tun und das Verschieben von den Wegen der anderen wird zu einem sehr lustigen Nebeneffekt.

Alles in allem ist dieses Spiel für eine amüsante, kurzweilige Unterhaltung empfehlenswert. Es begeistert vor allem Kinder durch seine einfache Spielweise.


Das ver - rückte Labyrinth wurde aufgenommen in die Auswahlliste "Spiel des Jahres 1986".

0.1043 sec